Bruno Helbling Fotografie

April 16, 2014 at 10:02am

0 notes

Wohnort Zürich

image

"Das Wohnbuch mit Cityguide ist nun im Handel erhältlich und wir sind mit 5 Reportagen aus Zürich vertreten. Als Vorschau hier einige Aufnahmen aus dem coolsten Loft in Zürich…"

"Wohnort Zürich" Buch 2014, ISBN: 3421039283
 von Mirko Beetschen und Stéphane Houlmann

Klick hier um das Fotobuch “Wohnort Zürich” zu bestellen
http://www.books.ch/detail/ISBN-9783421039286/Beetschen-Mirko-Houlmann-St%E9phane/Wohnort-Z%FCrich

9:32am

0 notes

Industrielle Bourgeoisie. Loft in einer Buchdruckerei

image

Aus der riesigen Halle einer alten Buchbinderei mitten in Zürich ist ein unkonventionelles Zuhause geworden, das die industrielle Atmosphäre des Ortes augenzwinkernd mit dem Stil eines grossbürgerlichen Apartments verbindet.

9:19am

0 notes

An der langen Eichentafel werden die zahlreichen Gäste kulinarisch verwöhnt. Im Hintergrund sieht man den alten Warenlift, der sich beim Einzug als sehr praktisch erwies. Die karamelfarbenen Eames-Stühle sind Originale aus den 60ern (neu von Vitra).

9:12am

0 notes

Die einfache Küche besteht aus einem 3 Meter langen Kubus aus bakelitbeschichtetem Sperrholz, in dem sich ein Herd mit Backofen, ein Kühlschrank sowie jede Menge Stauraum verbergen. Wasser muss aus dem Badezimmer gleich hinter der Küche geholt werden.

9:04am

0 notes

Ein altes, nicht renoviertes Industriegebäude zu finden, ist in Zürich heute fast unmöglich. Es war denn auch purer Zufall, der den jetzigen Bewohner von der Buchbinderei hören liess. Als er das gelbe Backsteingebäude an einer ruhigen Nebenstrasse am Fluss Sihl zum ersten mal besuchte und die grosse orangefarbene Halle betrat, wusste er, dass er hier Wohnen wollte.

Text: Mirko Beetschen

February 19, 2014 at 12:44pm

0 notes

Sun, shore & winter Olympics – Sochi 2014

Here we show the first photographs from the Olympic winter games in Sochi 2014. The photographs cast a glimpse behind the scenes of the gigantic sport parade in Russia as well as providing a preview of the photo project „Olympic Reality.“

Wir zeigen hier die ersten Aufnahmen von den Olympischen Winterspielen in Sochi 2014. Die Fotografien werfen einen Blick hinter die Kulissen der gigantischen Sport-Parade in Russland und sind ein Teil der Vorschau zum Fotoprojekt “Olympic Reality”.

12:42pm

0 notes
The 17-degree temperature does a poor job setting the mood for the winter Olympics. Construction sites and unfinished buildings were concealed with plans and posters and thereby hidden from the bay view in Sochi with its promenade and fan-mile.

Bei 17 Grad am Strand kommt keine Stimmung zur Winter-Olympiade auf. Mit Planen und Postern werden Baustellen kaschiert oder Bauruinen verdeckt, so wird der Blick frei zum Hafen in Sochi mit Promenade und Fanmeile.

The 17-degree temperature does a poor job setting the mood for the winter Olympics. Construction sites and unfinished buildings were concealed with plans and posters and thereby hidden from the bay view in Sochi with its promenade and fan-mile.

Bei 17 Grad am Strand kommt keine Stimmung zur Winter-Olympiade auf. Mit Planen und Postern werden Baustellen kaschiert oder Bauruinen verdeckt, so wird der Blick frei zum Hafen in Sochi mit Promenade und Fanmeile.

12:37pm

0 notes
The Olympic games are, above all, an enormously elaborate media event. One of many mobile TV studios on the grounds of the Sochi-Adler Olympic Park. The Moscow Police Orchestra is singing in the American TV studio.

Die Olympischen Spiele sind vor allem auch ein Medienereignis mit riesigem Aufwand. Eine von vielen mobilen Fernsehstudios auf dem Gelände des Olympiaparks von Sochi-Adler. Das Moskauer Polizei-Orchester singt im Amerikanischen Fernsehstudio.

The Olympic games are, above all, an enormously elaborate media event. One of many mobile TV studios on the grounds of the Sochi-Adler Olympic Park. The Moscow Police Orchestra is singing in the American TV studio.

Die Olympischen Spiele sind vor allem auch ein Medienereignis mit riesigem Aufwand. Eine von vielen mobilen Fernsehstudios auf dem Gelände des Olympiaparks von Sochi-Adler. Das Moskauer Polizei-Orchester singt im Amerikanischen Fernsehstudio.

12:34pm

0 notes
In the mountain region of Krasnaja Poljana, an ocean of floodlights illuminates a luxury-class biathlon and cross-country route.

In der Bergregion Krasnaja Poljana beleuchtet ein Meer von Flutlichtanlagen eine Biathlon- und Langlaufstrecke der luxuriösen Klasse.

In the mountain region of Krasnaja Poljana, an ocean of floodlights illuminates a luxury-class biathlon and cross-country route.

In der Bergregion Krasnaja Poljana beleuchtet ein Meer von Flutlichtanlagen eine Biathlon- und Langlaufstrecke der luxuriösen Klasse.

12:32pm

0 notes
Swiss fans are a popular photo subject, and not just on the cross county skiing track.

Schweizer Fans sind nicht nur auf der Launglauf-Anlage ein gefragtes Fotosujet.

Swiss fans are a popular photo subject, and not just on the cross county skiing track.

Schweizer Fans sind nicht nur auf der Launglauf-Anlage ein gefragtes Fotosujet.

12:29pm

0 notes
The security precautions in the sport stadiums are extremely high and are comparable with the security checks at the airport. The police are present in every area of the stadiums.

Die Sicherheitsvorkehrungen in den Sport Stadien sind enorm hoch und entsprechen einem Check-in am Flughafen. Die Polizei ist in allen Bereichen im und um die Stadien präsent.

The security precautions in the sport stadiums are extremely high and are comparable with the security checks at the airport. The police are present in every area of the stadiums.

Die Sicherheitsvorkehrungen in den Sport Stadien sind enorm hoch und entsprechen einem Check-in am Flughafen. Die Polizei ist in allen Bereichen im und um die Stadien präsent.

12:19pm

0 notes
To connect the 50 km distance between the Olympic venues, 8 to 9 billion US dollars were spent entirely on the railway and the new main street from Sochi to Krasnaja Poljana (mountain region). (See also the detailed account from geography professor Martin Müller) “Gigantic Games” www.uzh.ch/news/articles/2013/gigantische-spiele.html
The landscape in Russia’s oldest nature preserve was radically altered and the evidence is visible everywhere. In the resort town of Esto-Sadok, hotel buildings tower above the four-lane highway.

Alleine für die Eisenbahntrasse und die neue Hauptstrasse von Sochi nach Krasnaja Poljana (Bergregion) wurden 8 bis 9  Milliarden US Dollar aufgewendet um die 50km zwischen den beiden Olympischen Austragungsorten zu überwinden. (Siehe auch den detaillierten Bericht von Geografieprofessor Martin Müller) “Gigantische Spiele” www.uzh.ch/news/articles/2013/gigantische-spiele.html
Die Landschaft wurde dabei im ältesten Naturschutzgebiet Russlands auf radikale Weise verändert und die Spuren sind überall sichtbar. Im Retorten-Urlaubsort Esto-Sadok, türmen sich Hotelbauten in die Höhe entlang der vierspurigen Hauptstrasse.

To connect the 50 km distance between the Olympic venues, 8 to 9 billion US dollars were spent entirely on the railway and the new main street from Sochi to Krasnaja Poljana (mountain region). (See also the detailed account from geography professor Martin Müller) “Gigantic Games” www.uzh.ch/news/articles/2013/gigantische-spiele.html
The landscape in Russia’s oldest nature preserve was radically altered and the evidence is visible everywhere. In the resort town of Esto-Sadok, hotel buildings tower above the four-lane highway.

Alleine für die Eisenbahntrasse und die neue Hauptstrasse von Sochi nach Krasnaja Poljana (Bergregion) wurden 8 bis 9 Milliarden US Dollar aufgewendet um die 50km zwischen den beiden Olympischen Austragungsorten zu überwinden. (Siehe auch den detaillierten Bericht von Geografieprofessor Martin Müller) “Gigantische Spiele” www.uzh.ch/news/articles/2013/gigantische-spiele.html
Die Landschaft wurde dabei im ältesten Naturschutzgebiet Russlands auf radikale Weise verändert und die Spuren sind überall sichtbar. Im Retorten-Urlaubsort Esto-Sadok, türmen sich Hotelbauten in die Höhe entlang der vierspurigen Hauptstrasse.

February 4, 2014 at 2:17pm

0 notes

Olympic Reality 2012-2014

This February, throngs of journalists and media professionals will travel to Russia to report on the Olympic winter games in Sochi. The 14 new sports facilities have been built in Sochi and Krasnaja Poljana. The cost was a record budget of 45 Billion and the possibility of long-term use is anything but assured.

At the Olympic games, as at most sporting events, the attentions of a wide audience and the majority of media are concentrated on one location. This leads to a flurry of construction activity and billions of dollars of investment in building projects, the sustainable application and operation of which is not explained or financed. After such large events, the media’s interest instantly vanishes and the newly created location and the new constructions “search for a new justification for their existence” to be reintroduced in daily life. The use of the architecture significantly changes in the course of time. Stadiums find a new use or will be converted or even abandoned after the games. A war alienates the function or destroys the building completely, other stadiums maintain their form and function for decades and remain usable.

I would like to take the opportunity to show a preview of my comprehensive photo project, “Olympic Reality.” The project will be published in hard copy as well as E-book. An exhibition is also planned. Here you can find a preview of the planned publication. They include photo series from Sarajevo, Bijing, Athens and Berlin, which were taken in summer and autumn of 2013.

Diesen Februar werden Massen von Journalisten und Medienschaffenden in Russland einreisen um über die Olympischen Winterspiele in Sochi zu berichten. Die 14 neuen Sportstätten in Sochi und Krasnaja Poljana sind mit einem Rekordbudget von 45 Milliarden gebaut worden und eine längerfristige Nutzung ist alles andere als sicher.

Bei Olympischen Spielen, wie bei grossen Sportanlässen ganz allgemein, kommt ein breites öffentliches Interesse und grosse mediale Aufmerksamkeit an einem Ort zu einer geballten Zusammenkunft. Dies führt zu einer euphorischen Bautätigkeit und Milliardeninvestitionen in Bauprojekte, deren nachhaltige Nutzung und Betrieb oft nicht geklärt oder finanziert ist. Nach solchen Grossanlässen ist das mediale Interesse schnell verflogen und die neu geschaffenen Orte und Bauten “suchen sich ihre Existenzberechtigung” im wiedereingekehrten Alltag. Die Nutzung der Architektur verändert sich auch stark im Laufe der Zeit, Stadien werden umgenutzt, umgebaut oder nach den Spielen nicht mehr betrieben. Ein Krieg entfremdet die Funktion oder zerstört die Gebäude gar ganz, andere Stadien sind noch nach Jahrzehnten in derselben Form und Funktion in Betrieb.

Aus aktuellem Anlass, zeige ich eine Vorschau über mein umfangreiches Foto-Projekt “Olympic Reality”. Es ist eine Buch-Publikation geplant mit Ausstellungen und auch als EBook wird das Projekt verfügbar sein. Hier findest du eine Vorschau auf die geplanten Publikationen. Es sind Serien aus Sarajevo, Peking, Athen und Berlin, die im Sommer und Herbst 2013 entstanden sind.

1:04pm

0 notes

Olympic Winter Games Sarajevo 1984

12:59pm

1 note
The ski-jump stadium in Igman; which was severely damaged and rendered unusable during the war in Bosnia.

Die Skisprung-Anlagen am “Igman” wurden während dem Bosnien-Krieg stark beschädigt und unbenutzbar.

The ski-jump stadium in Igman; which was severely damaged and rendered unusable during the war in Bosnia.

Die Skisprung-Anlagen am “Igman” wurden während dem Bosnien-Krieg stark beschädigt und unbenutzbar.